Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 103
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 103
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 103
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Deprecated notice: Function split() is deprecated in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/modules/image_headline/ImageHeadline.php on line 163
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/functions.php:122) in /mnt/web114/c1/33/525333/htdocs/system/libraries/Template.php on line 174 Brömer & Sohn - Geschichte

Geschichte

Am 30. März 1933 gründete der damals 50-jährige Karl Brömer in Wiesbaden sein gleichnamiges Baugeschäft. Der gebürtig aus Gießen stammende Maurermeister hatte einige Jahre zuvor seine Heimatstadt verlassen, um die Leitung der Wiesbadener Bauhütte zu übernehmen.

Das junge Unternehmen „Karl Brömer" etablierte sich in Wiesbaden und führte erfolgreich verschiedene Hochbau-Projekte aus. Als mit Beginn des Zweiten Weltkriegs zahlreiche Mitarbeiter und der Inhaber zur Wehrmacht einberufen wurden, konnte der Geschäftsbetrieb nur mit Mühe aufrechterhalten werden. Geprägt durch die schwierigen Kriegs- und Nachkriegsjahre beschränkte sich die Haupttätigkeit des Unternehmens bis Ende der Vierzigerjahre auf Reparaturen und Kriegsfolgearbeiten.

1950 trat Bauingenieur Adolf Brömer, der Sohn des Gründers, als Gesellschafter in das Unternehmen ein und wurde später Komplementär der am 1. Januar 1953 entstandenen Brömer & Sohn KG. Das Bauunternehmen wuchs kontinuierlich und richtete seine Tätigkeit auf den zu dieser Zeit großen Bedarf an Wohnraum aus. Im Auftrag staatlicher Wohnungsbaugesellschaften wurden ganze Siedlungen als Rohbau oder schlüsselfertig erstellt. Ab Mitte der Sechzigerjahre machten jedoch auch Projekte im Bereich Öffentlicher Bau und Wirtschaftsbau einen immer größeren Teil der Aufträge aus. Die Brömer & Sohn KG beschäftigte zu dieser Zeit bereits über 100 Mitarbeiter.

1969 trat mit Diplom-Ingenieur Karlheinz Brömer, dem Enkel des Firmengründers, die dritte Generation der Familie in das florierende Unternehmen ein. Als Einzelprokurist und Kommanditist übernahm Karlheinz Brömer einen Posten in der Geschäftsführung der Brömer & Sohn KG. Dem Unternehmen gelang es in den Folgejahren, ihren Marktanteil im Hochbau weiter auszubauen. Der Anteil der Wohnungsbauten ging stetig zurück, während die Aufträge für öffentliche und gewerbliche Immobilien kontinuierlich anstiegen. Zusätzlich wurde die Brömer & Sohn KG mit der stilgerechten Sanierung und Restaurierung zahlreicher historischer Gebäude betraut. Unter anderem wirkte das Unternehmen in Wiesbaden bei Renovierung und Teilneubau des Palast Hotels mit und realisierte in den Folgejahren bis zur heutigen Zeit eine Vielzahl ähnlich anspruchsvoller Projekte, zum Beispiel die Entkernung und Grundsanierung des IHK-Gebäudes, eine Teilrenovierung des Kurhauses sowie umfangreiche Bau- und Sanierungsarbeiten in der Kleinen Schwalbacher Straße.

1977 wurde das Unternehmen in die Brömer & Sohn GmbH umgewandelt. Die gemeinsame Geschäftsführung der GmbH übernahmen Adolf Brömer und sein Sohn Karlheinz Brömer, die im Jahre 1983 gemeinsam mit ihren Mitarbeitern das fünfzigjährige Bestehen des Unternehmens feiern konnten. Mitte der Achtzigerjahre nahm die Brömer & Sohn GmbH zudem mit der Projektentwicklung ein neues Fachgebiet in ihr Leistungsspektrum auf. Damit reagierte das Unternehmen auf die gestiegene Nachfrage nach Komplettleistungen wie Eigenprojektentwicklungen, Generalübernehmer- und Generalunternehmerleistungen. Noch heute bietet die Brömer & Sohn GmbH gemeinsam mit einem Netzwerk verlässlicher Partner Bauleistungen aus einer Hand und generiert damit rund die Hälfte ihres Umsatzes. Im Bereich der Gebäudeverwaltung von Eigentums- und Mietobjekten sowie der Beratung zur Objektbetreuung arbeitet das Unternehmen dabei eng mit der Schwestergesellschaft Brömer & Koch GmbH zusammen.

2001 trat mit Betriebswirtin Petra Brömer-Irth sowie 2004 mit Diplom-Wirtschaftsingenieur Jörg Brömer, beide Urenkel des Firmengründers, die vierte Generation ins Familienunternehmen ein. Seit 2008 wird die Brömer & Sohn GmbH gemeinsam von Jörg Brömer und Diplom-Ingenieur Ingo Loff geführt. Im Jahre 2008 feierte das Unternehmen zudem sein 75-jähriges Bestehen.

Mit Verlagerung des Firmensitzes nach Wiesbaden-Schierstein im Jahre 2006 vollzog das Unternehmen einen weiteren wichtigen Wachstumsschritt: Auf dem insgesamt 13.000 qm großen Grundstück stehen neben 3.000 qm Hallenflächen rund 1.300 qm Büroflächen für die fast 100 Mitarbeiter zur Verfügung. Damit setzt die Brömer & Sohn GmbH, die mittlerweile das größte mittelständische Bauunternehmen der Region Wiesbaden ist, ihre kontinuierliche Entwicklung fort. Das Unternehmen investiert fortlaufend in den Geräte- und Maschinenpark sowie die regelmäßige Weiterbildung der Mitarbeiter in Bezug auf technische Vorschriften sowie innovative Verfahren und Produkte. So sichert die Brömer & Sohn GmbH ihre gleichbleibend hohe Arbeitsqualität, mit der sie sowohl kleinere Projekte wie einen Garagenbau als auch die Errichtung von großen Gebäudekomplexen realisiert.